#Aktuell überschlagen sich Nachrichten und Informationen. Deshalb informiert Sie etailment bis auf Weiteres täglich am frühen Nachmittag mit 'Handeln trotz Corona'. Nicht vergessen: Pflichtlektüre ist unserer Morning Briefing, dem News-Espresso am Morgen.#/AB# 

///// FINANZEN & RECHT
Euler Hermes hilft auch den Kleinen
Auch Euler Hermes regiert auf die Corona-Krise und kommt den Unternehmen entgegen. Der Warenkreditversicherer bietet Spielraum und Flexibilität bei Zahlungszielen: Bis Ende Mai können demnach Unternehmen mit ihren Abnehmern ohne vorherige Rücksprache die Zahlungsziele um maximal 60 Tage verlängern. Auch die Inkassofrist bei Einreichung einer Forderung zum Inkasso werde um 30 Tage erweitert, heißt es. Beides gelte für kumulierte Forderungen bis 500.000 Euro. Ein besonderes Augenmerk legt Euler Hermes zudem auf die Unterstützung von kleinen und mittelständischen Unternehmen mit einem Umsatz von bis zu 25 Millionen Euro. Für diese Unternehmen gelte ein Aufschub von Prämien und Servicegebühren bis Ende April. Zudem beschleunigt Euler Hermes die Auszahlungsfristen im Schadensfall, um so zügig Liquidität bereitzustellen. Zudem wird mehr Transparenz versprochen: "Ab sofort können die genauen Bewertungen für Ihre versicherten Kunden im Kundenportal einsehen und so ihr eigenes Risiko noch besser einschätzen", teilt der Versicherer mit.

Ebay bietet Zahlungsaufschub an
In diesen Tagen ist für Händler jede Form der Unterstützung willkommen, die die Liquidität verbessert. Ebay plant, dass gewerbliche Verkäufer, Verkaufsgebühren um 30 Tage aufschieben können. Ein Antrag kann online bis zum 11. April, 8.59 Uhr gestellt werden.


Business Guide

Corona-Krise: Wie Sie jetzt an Finanzhilfen kommen


///// Branche & Politik
Amazon schafft Arbeitsplätze
Die Plattform bereitet sich auf den Ansturm vor und will bundesweit 350 neue Arbeitsplätze im Bereich Logistik schaffen, berichtete die Mitteldeutsche Zeitung. In den USA kündigte Amazon 100.000 zusätzliche Jobs rund um Zustellung und Logistik an und erhöht zudem bis Ende April den Stundenlohn um 2 US Dollar, in den Euroländern um 2 Euro. 

Konsumklima gelähmt, LEH profitiert noch von Hamsterkäufen
Die Wirtschaft hat eine Vollbremsung hingelegt, Verbraucher sind verunsichert. Das Markforschungsinstitut GfK prognostiziert deutliche Konsumeinbrüche. Dem Lebensmitteleinzelhandel hat das Coronavirus (COVID-19) Ende Februar jedoch noch einen Umsatzsprung von +14% im Vergleich zum Vorjahresmonat beschert. Dieser Zuwachs ist vor allem auf Hamsterkäufe in der Kalenderwoche neun zurückzuführen, in der in einzelnen Kategorien ein Umsatzplus von bis zu 200% im Vergleich zur Vorjahreswoche zu verzeichnen war. „Dieser Trend wird auch im März und unter Umständen in den Folgemonaten anhalten. Die ‚Stilllegung‘ des öffentlichen Lebens führt neben Hamsterkäufen auch zu einer Verlagerung des außer-Haus-Konsums in die privaten Wohnungen und Häuser der Haushalte und lässt die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr steigen“ so Dr. Robert Kecskes, GfK-Handelsexperte.

Kostenlose Online-Präsentation statt Messen
Messen fallen aus, Order sind behindert, deshalb hat We Want Shoes, die europaweite B2B-Online-Messe für Schuhe, Taschen und Accessoires ein Soforthilfe-Programm für Marken gestartet. Mode-, Schuh- und Accessoires-Marken können ab sofort und bis zum Ende der kommenden Saison ihre aktuelle Lagerware kostenlos auf den Online-Messen We Want Shoes und The Brand Show.TV präsentieren, um so für Einkäufer sichtbar zu werden.

Handeln im Neuland
Der stationäre Non-Food-Handel ist geschlossen, und viele entdecken jetzt, dass man ja auch im Internet handeln kann. Doch für ebenso viele ist dieser Kanal auch im Jahr 2020 noch Neuland. Für diese Unkundigen gibt es aber mittlerweile derart viele Tipps, dass Onlineverweigerer keine Ausreden mehr haben dürften. Das Institut für Handelsforschung hat in einer kompakten Form alles aufgeschrieben, was man beachten muss, wenn man ins Netz gehen will. Wer das bereits ist, der wird davon auch nicht dümmer.

Hermes erweitert kontaktlose Paketübergabe
Es ist einfacher als gedacht, ein Paket zu erhalten und gleichzeitig den aktuell notwendigen Sicherheitsabstand zu anderen Menschen zu wahren. Nach der kontaktlosen Übergabe an der Haustür, folgt diese nun auch im Shop. Wer ab sofort sein Hermes-Paket  abholt, muss die Annahme nicht mehr mit seiner Unterschrift quittieren, Ausweis genügt. Damit jeder den Ablauf versteht, gibt’s ein Video.

///// Technik
Ordnung in die Online-Schlange
Die Seiten mancher Online-Händler sind in diesen Tagen überlastet. Es geht zu, wie sonst nur beim Cyber Monday. Damit ist die Zeit von Anbietern wie Queue-it gekommen, einem dänischen Start-up. Der Dienst organisiert die Flut an Zugriffen, sortiert Bots und missbräuchliche Zugriffe aus, schafft eine Online-Warteschlange und lässt Kunden der Reihenfolge nach zugreifen. Gerade hat GRO Capital, ein Venture Capital Unternehmen, frisch in das Start-up investiert.

Unterstützung in der Krise
Es steht aktuell viel auf dem Spiel. Geschäftsführer und Führungskräfte müssen jetzt schnell und durchdacht handeln und relevante Entscheidungen treffen. Ob strategische Finanz- und Szenarioplanung, gute Krisenkommunikation oder Aufbau einer digitalen Organisation. Dafür konnte man in stabilen Zeiten Projektgruppen bilden. Jetzt muss es flott gehen. Haufe bietet passende Experten über Haufe Advisory, eine Online-Plattform für Business Coaches und Consultants.
Auch Lexware, das zu Haufe gehört, unterstützt Kleinunternehmer und Selbstständige über eine kostenlose Online-Hilfe. Hier stehen ab sofort hilfreiche Fachartikel, Antworten auf aktuelle Fragen und kostenlose Schulungsangebote zur Verfügung. Die Seite wird fortlaufend aktualisiert und erweitert.

MEHR ZUM THEMA: 

© Imago Images/ZUMA WIRE
Spezial-Dossier

Die Corona-Krise 3 – Jetzt herunterladen


Das Coronavirus bestimmt den Alltag
© shutterstock / Jezper
Handeln trotz Corona

Corona-Krise: Ebay schränkt ein, Mastercard erhöht Limit


Das Virus treibt den Onlinehandel
© shutterstock / Alik Mulikov
Coronakrise

Handelsexperte Planer: "Kein Unternehmer ist jetzt handlungsunfähig"