In den vergangenen Jahren boomten FinTechs weltweit. Auch in Deutschland übernehmen sie Leistungen, wie die Kreditvergabe im Mittelstand, die bislang fest in Hand der traditionellen Banken waren.

Die Option, sich über Online-Plattformen Geld zu beschaffen, etabliert sich. Auch wenn gerade eine Reihe von FinTech-Pleiten vermeldet werden, ändert dies nichts daran, dass die grundsätzliche Idee auf Nachfrage stößt und der Markt weiter wächst. Eine Studie des Bundesfinanzministeriums geht bis 2020 von einem Gesamtmarktvolumen von 58 Milliarden Euro aus und erwartet eine Steigerung auf 148 Milliarden Euro bis 2030.

Gerade bei der Kreditvergabe bestechen Unternehmen wie Funding Circle oder Kapilendo durch schlanke Prozesse und ein höheres Tempo. Hier geht es nicht um millionenschwere Start-up-Finanzierung, sondern um Wachstums- und Investitionsfinanzierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen.
Thorsten Seeger, Managing Director Funding Circle Deutschland
© Funding Circle
Thorsten Seeger, Managing Director Funding Circle Deutschland
Die Finanzkrise habe Funding Circle in Großbritannien den Boden bereitet, erläutert Thorsten Seeger, Managing Director Funding Circle Deutschland. Die KMUs hatten damals immense Schwierigkeiten, von großen Banken Kredite zu bekommen – die Chance für neue Modelle. Funding Circle wurde vor acht Jahren auf der britischen Insel gegründet.

Über die Plattform können Privatleute wie institutionelle Investoren Geld in bestimmte Unternehmensprojekte zu fixen Konditionen anlegen. Kapital, das dann mittelständischen Unternehmen zur Verfügung steht. In den USA und den Niederlanden ist die Plattform aktiv, seit 2014 in Deutschland. Die Hauptkundschaft: Groß- und Einzelhandel.

Einfache Anfrage, schnelle Rückmeldung

Planungssicherheit sei das A und O für Unternehmer, weiß Seeger. Wer auf der Plattform seinen Antrag stellt muss keinen Businessplan vorlegen, sondern liefert eine überschaubare Reihe geforderter Daten für eine Kreditanfrage zwischen 5000 und 250000 Euro.

Ob es um‘s Weihnachtsgeschäft geht oder einen Abiball-Kleiderverleih – wer in sein saisonales Geschäft investieren will hat keine sechs bis acht Wochen Zeit, um auf die Rückmeldung der Hausbank zu warten.

Klares Feedback in spätestens 48 Stunden

Bei Funding Circle erhält der Kunde in der Regel innerhalb von 24 bis 48 Stunden Feedback, ob er mit Geld rechnen kann oder nicht. Dieses Tempo gelingt aufgrund einer Mischung aus digitaler Kreditprüfung und der fundierten, persönlichen Analyse eines Experten, der letztendlich auch über den Antrag entscheidet. Geld fließt meist innerhalb weniger Tage.

Das sind Abläufe, die Sparkassen oder Volksbanken nicht realisieren können „und die auch zunehmend weniger Interesse an diesen Geschäften haben“, nimmt Seeger wahr.

Regulatorische Maßnahmen hemmen Banken-Kreditvergabe

Die gewachsene Bindung der Unternehmen zu den Hausbanken wird lockerer. „Dazu haben zum einen die Banken selbst beigetragen, die sich durch regulatorische Maßnahmen immer mehr aus dem Geschäft der Kreditvergabe an Unternehmen zurückgezogen haben. Zum anderen ist auf Seiten der Unternehmer ein besseres Verständnis dafür entstanden, was eine Plattform wie Kapilendo wirklich bietet“, betont auch Christopher Grätz, Co-Gründer und CEO der Kapilendo AG.
Christopher Grätz, Co-Gründer und CEO der Kapilendo AG
© Kapilendo
Christopher Grätz, Co-Gründer und CEO der Kapilendo AG
Auch er bedient mit seiner 2015 in Berlin gegründeten Crowdlending-Plattform den Mittelstand. Seine Kreditnehmer sind mindestens drei Jahre am Markt und machen rund eine Million Euro Umsatz.
Bezogen auf die Branchen sind aktuell besonders Maschinen- und Anlagebau aktiv, ebenso Gastronomie, Technologie sowie Handel und Logistik. Durchschnittlich geht es um eine Finanzierungssumme von ungefähr einer halben Million Euro mit einer Laufzeit von zirka 30 Monaten.

Renditeträchtige Geldanlage für Privatinvestoren

Geldgeber sind Privatanleger wie Investoren, die ihr Geld in konkrete Anlageprojekte anlegen. Das kann beispielsweise ein Onlinehändler für Sportzubehör sein, ein Fahrradverleih oder ebenso eine Kita.

Der Markt hat noch viel Platz für weitere Wettbewerber. Die internationale Konkurrenz wird sich vermutlich in Grenzen halten, denn der deutsche Markt ist nicht der einfachste.
Gründer Christopher Grätz geht davon aus, „dass sich die klassischen Banken aus Gründen der Regulatorik und der Kosten mehr und mehr auf großvolumige Finanzierungen konzentrieren werden. Digitalisierte und prozessgetriebene Unternehmen werden bei Finanzierungen bis zu 10 Millionen Euro an Bedeutung gewinnen und damit einen Großteil des deutschen Mittelstandes – die Ks und Ms der KMUs – in ihrem Wachstum unterstützen. Wir werden daher auch deutlich mehr Kooperationen zwischen jungen und etablierten Playern im Finanzmarkt sehen“.

MEHR ZUM THEMA:

Finanzierung: Es muss nicht immer die klassische Bank sein
© Fotolia / arrow
Finanzierung

Wie Unternehmer klassische Bankkredite umgehen können


Immer häufiger ein Fall für boomende digitale Versicherer - Investoren ziehen mit.
© fotolia-New Africa - stock.adobe
Start-ups Versicherungen

Insurtechs - Investoren in Goldgräberstimmung


 „Mittelständler beschäftigen sich bisher zu wenig mit dem Thema Digitalisierung“, sagt KfW-Vorständin Ingrid Hengster.
© Thorsten Sulz
Finanzierung

Wie Gründer ihren Kapitalhunger stillen