Es ist nun keine Überraschung, dass die pharmazeutische Branche mit guten Zahlen aus dem Coronajahr herausgeht, auch die Shop Apotheke gehört mit einem satten Umsatzplus dazu. In den USA eröffnet sich die Online-Apotheke Ro nun mit einem häuslichen Impfservice einen neuen Weg, um sich als umfassender medizinischer Dienstleister zu etablieren. Ebay startet ein neues Qualitätssiegel, um den Verkauf von B-Ware auf einem nachhaltigeren Niveau zu ermöglichen. Unabhängig von einem solchen neuen Vermarktungsangebot sind Händler nach einer Untersuchung von Mirakl auf Online-Marktplätzen besonders gut aufgehoben, denn diese haben in den vergangenen Monaten besonders erfreuliche Zahlen erzielen können. Egal wo sie verkaufen, bald können dann alle E-Commerce-Unternehmen ihre Ware mit Hilfe eines Fahrzeugroboters ausliefern lassen.

///// HANDEL NATIONAL
Shop Apotheke startet durch
Der Online-Boom im vergangenen Jahr ist an den Anbietern in der hoch frequentierten Gesundheitsbranche nicht ohne Auswirkungen vorbei gegangen. Die Shop Apotheke konnte 2020 ein Umsatzplus in Höhe von rund 38 Prozent verzeichnen und blieb mit 968 Millionen Euro nur knapp unter der Milliardengrenze hängen, meldet die Wirtschaftswoche. Das Betriebsergebnis verbesserte sich von minus 33,4 Millionen Euro 2019 auf minus 0,9 Millionen Euro. Das operative Ergebnis kam auf einen Wert von 21,6 Millionen Euro, nach einem Minus von 13,6 Millionen Euro im Vorjahr wurde damit die Gewinnzone erreicht. Für dieses Jahr planen die Verantwortlichen mit einem Umsatzplus von 20 Prozent und damit dem Sprung in die Zone der Umsatzmilliarde. Allerdings müsse der Start des elektronischen Rezepts zur Jahresmitte und dessen Folgen abgewartet werden, gibt die Unternehmensleitung zu bedenken.

Ebay: Qualitätssiegel für B-Ware
Ebay will in Deutschland das Angebot für nachhaltige Waren ausbauen, als Mittel dafür hat der Online-Handelskonzern das neue Programm "Zertifiziert generalüberholt" gestartet. Dies umfasst Produkte aus dem B-Ware-Center, Hersteller und Händler können sich dort jetzt registrieren. Sie erhalten dann das Siegel "Zertifiziert generalüberholt", das nach Darstellung des Unternehmens zu einer schnelleren Auffindbarkeit der Produkte führen soll. Vertreten seien anfangs die Marken Dyson, De’Longhi, GoPro und Razer mit rund 800 Angeboten, teilt Ebay weiter mit. Zu den Voraussetzungen für die Teilnahme gehört, dass die Verkäufer vom Hersteller autorisierte Händler sind und eine einjährige Verkaufsgarantie absichern können. Des weiteren muss ihr Sortiment den Anforderungen für den Artikelzustand "Zertifiziert generalüberholt" entsprechen, sie müssen über ein uneingeschränktes Ebay-Konto verfügen und alle Ebay-Grundsätze erfüllen.

-- Anzeige --
Die Bedeutung von Daten im Handel
Der Handel hat im Vergleich zu anderen Branchen den dringendsten Bedarf, die Dateninfrastruktur zu verbessern. Das ist bei der Vielfalt an Datenquellen nicht verwunderlich. Mit der Data Cloud von Snowflake lassen sich Daten unabhängig von Cloud-Anbietern an einem zentralen Ort speichern. Nur so können Unternehmen ihre Kunden mit einer 360-Grad-Ansicht aller Berührungspunkte ansprechen.

Pinterest startet neue Werbeprogramme
Pinterest Premiere, so hat die Online-Community ihre neue Lösung für Video-Anzeigen getauft. Nach einem Bericht von Internet World können Nutzer mit ihr Videoanzeigen im Umfeld ausgesuchter demografischer Gruppen, einem bestimmten Interessengebiet oder einer Kategorie platzieren. Somit soll es ihnen möglich sein, ihre Marke an den Trends ausrichten, die sie für ihre Zielgruppe am relevantesten halten. Das Produkt ist in fünf Ländern verfügbar, darunter auch in Deutschland. Mit Conversion Insights soll im zweiten Quartal ein weiteres neues Paket starten, das es den Werbetreibenden ermöglichen soll, die beworbenen Metriken in einem Bericht zu analysieren.


///// HANDEL INTERNATIONAL


Online-Apotheke impft Patienten zu Hause
So können Unternehmen aus dem Gesundheitssektor neue Möglichkeiten finden, wenn ausreichend Impfstoff vorhanden ist. Es funktioniert. Die US-amerikanische Online-Apotheke Ro übernimmt den häuslichen Impfdienst für ältere Personen, berichtet Fast Company. Der neue Service erfolge im US-Bundesstaat New York in Absprache mit den Gesundheitsbehörden des Staates und den lokalen Organisationen. Patienten könnten ihren Termin online festlegen, sie müssten nachweisen, dass sie über 65 Jahre alt sind. Das Personal betreue die Patienten für rund 20 Minuten nach der Impfung. Nach dem Start in der Stadt Yonkers soll das Programm auf weitere Regionen des Staates ausgebaut werden. Mit dem neuen Service will Ro die im Dezember übernommene Gesundheits-Plattform Workpath, die den Kunden medizinische Dienstleistungen zu Hause anbietet, etabliert werden.

US-Senatoren setzen Amazon unter Druck
Die im Februar ans Licht gekommene Affäre, der von Amazon in den Fahrzeugen eingesetzten Überwachungskameras, geht nach einem Bericht von CNBC in die nächste Runde. Fünf US-Senatoren forderten nun von Amazon-CEO Jeff Bezos weitere Auskünfte über die neuesten Entwicklungen. Der Einsatz der Kameras werfe wichtige Fragen über die Privatsphäre und die Überwachung der Mitarbeiter auf, die Amazon beantworten müsse. Die Senatoren haben Bezos dafür eine Frist bis zum 24. März gesetzt. Sie befürchten durch die Überwachung einen höheren Stressfaktor für die Fahrer und in der Folge eine geringeren Sicherheit. Im Februar war erstmals über den Einsatz dieser Kameras mit vier Linsen berichtet worden. Nach Angaben von Amazon werde mit ihnen für eine höhere Sicherheit im Lieferteam gesorgt.



///// TRENDS & TECH

Wachstumsschub für Online-Marktplätze
Die Online-Marktplätze sind im vergangenen Jahr noch stärker gewachsen als der Online-Handel insgesamt. Die Rate für 2020 liegt bei bei einem Plus von 81 Prozent, wie Mirakl, Anbieter einer SaaS-Lösung für B2C- und B2B-Online-Marktplätze, im neuen "Enterprise Marketplace Index 2021" mitteilt. Untersucht werden nach Angabe von Mirakl 60 globale Einzelhandelsmarktplätze mit mehr als 50.000 Verkäufern und 60 Millionen Produkten. Die Anbieterzahl auf den Marktplätzen sei um 46 Prozent angestiegen, der Marktplatzumsatz pro Verkäufer um 24 Prozent. Der Netto-Umsatzbeitrag habe pro Verkäufer einen Betrag in Höhe von 15.000 US-Dollar erreicht. Die Analysten von Mirakl sehen dadurch Vorteile für die Präsenz auf Marktplätzen, denn dadurch sei für die Verkäufer eine höhere Präsenz erreichbar. Auch käme es nicht zu einer gegenseitigen Kannibalisierung. Neue Verkäufer führten im Gegenteil zu einem weiteren Wachstum für alle Anbieter.

Der Fahrzeugroboter für den letzten Kilometer
Die EfeuCampus Bruchsal GmbH schickt den ersten autonom fahrenden Fahrzeugroboter in den Verkehr. Der Roboter ist dafür entwickelt, den Transport der bestellten Waren auf dem letzten Kilometer zu übernehmen, auf der Rückfahrt kann er für Retouren oder den Abtransport von Abfällen genutzt werden. Eingesetzt wird das "LastMileCityLab" zum Start in der Stadt Bruchsal und es soll einen effizienteren und nachhaltigeren Transport ermöglichen. Ähnliche Modelle wurden bislang in Fabriken genutzt, das neue Fahrzeug wurde modifiziert und wird nun erstmals im Freien eingesetzt. In Zukunft sollen Pakete an Mikrodepots an die Fahrzeuge übergeben werden, die dann vom Kunden abgerufen werden können.

Wie Thrasio und seine Klone die Karten bei Amazon neu mischen
Tag eins oder eines Tages? Bei Amazon passiert gerade alles gleichzeitig. Immer mehr Start-ups setzen auf das Thrasio-Modell, Marktplatzhändler aufzukaufen und zentral zu steuern. Auch bei Amazon-Tools und -Agenturen läuft die Konsolidierung an. Etailment-Experte Christian Kelm gibt einen Einblick, was sich rund um Amazon gerade tut.