Liebe Leserin, lieber Leser,  wir haben einen Feiertag verpasst. Es ist der Ehrentag der Sysadmins. Die System Administratoren feiern ihren Ehrentag immer am letzten Freitag im Juli. Fast schon sträflich, da nicht wenigstens nachträglich Danke zu sagen. Schließlich halten sie etailment am Laufen, wäre E-Commerce ohne IT-Fachleute im Hintergrund gar nicht denkbar - und der ganze digitale Rest. Überhaupt sollten wir öfter mal jenen danken, die ihren Job im Hintergrund machen. Ihnen allen eine gute Woche.

///// HANDEL NATIONAL
Schrumpfkur soll Voswinkel retten
Die Sporthandelskette Sport Voswinkel soll 22 der 72 Filialen schließen und will die Sanierung in Eigenverwaltung fortsetzen. Wobei man bei Eigenverwaltung ja gerne das Gefühl hat, dass die, die es bislang nicht gewuppt bekommen haben, der Überzeugung sind, dass sie es diesmal besser hinbekommen. Die digital steinzeitliche Tochter der Sportartikelverbundgruppe Intersport (digitale Bronzezeit) häufte zuletzt Verluste in zweistelliger Millionenhöhe an.

Amazon plant Verteilzentrum an A7
Amazon will Schleswig-Holstein im Kreis Segeberg direkt an der Autobahn 7 eine zweites Verteilzentrums in de Bundesland bauen. Derzeit baut Amazon noch sein Logistikzentrum in Borgstedt bei Rendsburg. Es soll vor Weihnachten loslegen.

Takeaway will Rivalen kaufen
Der niederländische Lieferdienst Takeaway.com (Lieferando.de) will den britischen Konkurrenten Just Eat kaufe, liest man im Handelsblatt.

///// INTERNATIONAL

Uber dient sich Supermärkten in Europa an
Uber will offenbar in Europa in das Geschäft mit Lebensmittel-Lieferungen einsteigen und redet mit einigen Supermarktketten. Sollte es zu konkreten Kooperationen kommen, könnte das dem Markt ein ganz schönes Momentum geben. Unter anderem verhandelt man wohl mit Sainsbury's.

///// TRENDS & TECH


Recycling bei Amazon
Amazon kann einiges ganz hervorragend, manches überhaupt nicht und kann vor allem eines ganz besonders: "Recycling Old Ideas" schreibt "Wired"

Favorit der Leser
Im Journalismus gibt es ja viele Regeln. Manche werden sogar beachtet. Gerne missachtet wird der Grundsatz, wonach Wortspiele möglichst zu vermeiden sind. Und für Wortwitze mit Namen gilt: Nie. Und wenn es lustig ist? Auch nie. "No jokes with names" gehört zu den zehn Geboten des guten Schreibens. Eigentlich ist diese Regel ja nicht nur für das Schreiben, sondern auch für das Miteinander ganz schön. Außer man heißt Lidl. Außer es ist Werbung.

Das „Morning Briefing“ ist der News-Espresso zum Frühstück. Teilen Sie das gerne mit Freunden und Kollegen. Danke vorab!  Hier geht es zum Abo. Unsere Newsletter liefern Nachrichten über die man spricht, Analysen und Hintergründe.