Nach einigen Messeauftritten im Jahr 2022 legt die B-to-B-Handelsplattform Alibaba.com eine eigene Roadshow mit drei Stationen in Deutschland auf: München, Hamburg und Berlin – plus Live-Streaming.

Im vergangenen Jahr war die Großhandelsplattform Alibaba.com aus dem Alibaba-Konzern unter anderem auf den Messen Automechanika und IFA Berlin mit Ständen und Demonstrationen vertreten, jetzt folgt eine eigene Roadshow durch Deutschland: Die Veranstaltungen in München (31. Januar), Hamburg (7. Februar) und Berlin (14. Februar) richten sich jeweils von 9:30 bis 13:15 Uhr unter dem Motto "Source to Grow" an kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU), auch an Online-Händler.

Ihnen will sich das Unternehmen als Beschaffungsplattform für die unterschiedlichsten Produkte vorstellen. Ziel sei es, so Dr. Florian Forster, Country Manager DACH, den KMU zu helfen, "trotz Störungen in der Lieferkette und wirtschaftlicher Herausforderungen Wachstumschancen zu erkennen". Denn: "Ein zentraler Punkt, den sie [auf den Messen] immer wieder ansprachen, war die Bedeutung der Digitalisierung für KMUs, um wettbewerbsfähig zu bleiben", sagt Forster. "Unsere jüngste Umfrage ergab auch, dass 73 Prozent der deutschen KMUs, die nur im Inland und offline einkaufen, ihre Bereitschaft bekundeten, die Online-Beschaffung zu erhöhen."

Sie hat Forster im Blick – auch virtuell: Wer nicht anreisen möchte, könne der Veranstaltung per Live-Stream folgen, kündigt er an.

Für die drei Termine hat Alibaba.com hochrangige Partner gewonnen: die Deutsche Auslandshandelskammer (AHK), den Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (BEVH), den Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA) und den TÜV Rheinland. "Die digitalen Innovationen, die Alibaba.com anbietet, zum Beispiel immersive virtuelle Touren neben der Zertifizierung durch vertrauenswürdige Partner wie TÜV Rheinland, verringern die Distanz zwischen globalen Verkäufern und Käufern und sparen gleichzeitig Kosten für beide Seiten", so der BEVH zu seinem Engagement.

Etailment.de gehört zu den Medienpartnern der Roadshow. Die Anmeldung ist über die Roadshow-Website möglich.