Immer mehr Handelsunternehmen entdecken in der Coronakrise ihre soziale Seite, nun ist MediaMarkt-Saturn an der Reihe. Das Motto: Technik, die verbindet. Damit kann man sich beliebt machen bei Verbrauchern. Die Post ist bereits beliebt, wie eine Auswertung der sozialen Medien ergab. Hermes hingegen macht sich möglicherweise unbeliebt, denn der Logistiker wird teurer.

//// HANDEL& POLITIK
Kommunikation gegen Einsamkeit
MediaMarkt-Saturn verleiht Tablets und will damit der Isolation in Alten-, Pflege- und Behindertenheimen entgegenwirken. Die bundesweite Initiative startet gemeinsam mit der Deutschen Technikberatung unter dem Motto "Getrennt und doch verbunden". 450 Tablets werden vorkonfiguriert vergeben. Einrichtungen, die nicht zum Zuge kommen, könnten auch zu vergünstigten Bedingungen gemietet oder gekauft werden.

Mister Spex schließt schrittweise auf
Mister Spex hätte zwar in der Lockdown-Zeit seine Läden nicht schließen müssen, denn als Optiker ist man systemrelevant. Doch aus Hygienegründen hatte der Online-Brillenhändler am 23. März bundesweit seine 22 stationären Geschäfte auf eine Notversorgung umgestellt, faktisch geschlossen. Seit Mittwoch wird wieder aufgemacht, erst einmal nur 13 Filialen und auch nur mit eingeschränkten Öffnungszeiten. Ab dem 29. April sollen dann alle Mister Spex-Stores geöffnet sein. Die Öffnungszeiten werden ab diesem Datum auf 11 bis 19 Uhr erweitert. Neueröffnungen seien ab der ersten Maiwoche geplant. Zum Schutz der Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern setzt Mister Spex laut Mitteilung in den Läden auf verstärkte Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen. Dazu gehören unter anderem Abstandsregelungen, Schutzmasken für Kunden und Mitarbeiter, Handschuhe bei Brillenanpassungen und Sehtests sowie regelmäßiges Reinigen und Desinfizieren von Händen, Oberflächen, Refraktionsräumen und Produkten. Kontaktlinsenanpassungen finden bis auf Weiteres nicht statt, der Erwerb von Kontaktlinsen ist weiterhin möglich. Beim Einkauf liegt der Schwerpunkt auf kontaktlosen Zahlungsmöglichkeiten. Bestellungen von Brillen werden zudem an eine vom Kunden gewählte Adresse versandt, sobald diese fertig gestellt wurden. 

Erwartungen im Keller
Es war nicht anders zu erwarten. Die Geschäftserwartungen deutscher Mittelständler haben sich massiv verschlechtert. Entsprechend einer aktuellen Untersuchung der Creditreform Wirtschaftsforschung stürzte deren Geschäftsklimaindex (CGK) von 22,2 Punkten im Vorjahr auf 7,7 Punkte in diesem Jahr ab. Die Geschäftserwartungen liegen mit 10,8 Punkt auf dem niedrigsten Stand seit dem Frühjahr 2009. 


© Imago_Images_Ralph_Peters
Spezial-Dossier

Die Corona-Krise 7 – Jetzt herunterladen!


Die Post überzeugt
Jahrelang wird die Post kritisiert und an Services herumgemäkelt. Bei den Verbrauchern steht sie in der Krise picobello da. Vico Research & Consulting hat untersucht, wie DAX-30-Unternehmen in Coronazeiten wegkommen. Dazu wurden über 210.000 Beiträge in den sozialen Medien ausgewertet. Es zeigt sich, Einsatz von Unternehmen wird von Konsumenten gewürdigt. Deutlich mehr als die Hälfte der Online-Kommunikation (66%) zur Deutschen Post fällt während der Corona-Pandemie positiv aus, der Einsatz für den lokalen Einzelhandel hat überzeugt. Das ist der beste Wert der Untersuchung. Während der Sportartikelhersteller Adidas durch ihre Ankündigung, Ladenmieten nicht mehr zahlen zu wollen, in 58% der Beiträge negativ diskutiert wurde.

Mittel der Wahl: Kurzarbeit
Durchschnittlich 50% der Unternehmen in Deutschland haben Kurzarbeit eingeführt, der Einzelhandel liegt mit 55% an der Spitze. Dennoch wird der Abbau von Arbeitsplätzen nicht ganz ausbleiben, 18% der Unternehmen rechnen damit, so das vorläufige Ergebniss der Aprilumfrage des Ifo-Institutes. Als alltagstauglich hat sich mittlerweile Homeoffice-Arbeit bewiesen. 76% der Unternehmen nutzen diese Option verstärkt.
etailment.de
Morning Briefing
Ihren News-Espresso für den Tag kostenlos bestellen
 

//// INTERNATIONAL
Just eat /Takeaway - offiziell genehmigt
Lange zog sich der Deal hin. Heute gab die britische Wettbewerbsbehörde bekannt, dass sie die Fusion von Just eat und Takeaway im Wert von 6,2 Milliarden Pfund endlich genehmigt hat. Das Unternehmen war in der Zwischenzeit nicht untätig, sie wollen mit der Ausgabe neuer Aktien und Wandelanleihen 700 Millionen Euro zusätzlich einnehmen. 

Business Guide

Wo geht es lang? 56 Seiten Ratgeber "Neue Wege der Logistik"


Hermes hebt die Preise

Jetzt macht Hermes Ernst mit der verschobenen Preiserhöhung, die bereits zum 28. März umgesetzt werden sollte. Um sowohl Privat- wie Geschäftskunden und Marktplatzverkäufer in der Coronakrise unterstützen, habe Hermes die Anhebung zunächst ausgesetzt, teilt das Unternehmen mit. In der Nacht zum 3. Mai erhöhen sich demnach die Kosten in Großbritannien durchschnittlich um 3%. 

Asos liefert innerhalb von Stunden
Logistiker ersticken nahezu in der Paketeflut und erwägen Sonntagszustellung. Parallel bietet Asos in zwanzig deutschen Städten Shoppen bis Mitternacht und garantiert gleichzeitig die Zustellung am nächsten Tag – mit einem Zentrallager in Berlin.

MEHR ZUM THEMA:

Gesprächsthema: Die "Wir sagen Danke"-Kampagne von Lidl
© Lild
Ranking

Instagram und Co: Alle reden über Lidl


© shutterstock / Jaro68
Player

Wie es der Schweizer Online-Champion Galaxus ganz leise unter die Top-5 in Deutschland schaffen will


Kreislaufwirtschaft kommt in Mode: Platz machen im Kleiderschrank
© shutterstock_JKstock
Second Hand

Goldgräberstimmung in der Krise: Zalando, Kleiderkreisel und Co. profitieren von Gebrauchtem