Natürlich punkten auch Start-ups auf Social Media gerne mit Gewinnspielen. Interaktion ist dann quasi garantiert. Doch es gibt auch deutlich klügere  Wege, die noch dazu auch auf die eigene Marke einzahlen. Das macht diese Start-ups zu echten Siegern.  Das zeigt das Social Media Ranking der Start-ups, das etailment jetzt regelmäßig vorstellt.

  Der  Reisespezialist Travador, die ökologisch inspirierte Suchmaschine Ecosia und der Beauty-Service Glossybox bilden die Top 3 im ersten Social Media-Ranking von etailment, das sich rund um Start-ups dreht.

Auffällig dabei: Um Follower und Fans zu aktivieren, sind Verlosungen und Gewinnspiele unter den Start-ups ein probates Mittel. Sie helfen vor allem, um weitere Likes abzugreifen, die häufig für eine Gewinnspiel-Teilnahme Pflicht sind. Nachhaltig ist das indes nicht.

Ecosia, die Nummer 2 im Ranking, und Aboalarm (Platz 9) zeigen aber, dass man Reichweite und Engagement auch mit Inhalten erreichen kann. So steht das von Ecosia geteilte Video "Wie 50 Millionen Bäume die Welt verändert haben",  als erfolgreichstes Posting des Monats ganz oben im Ranking. Das passt zudem zur Positionierung der grünen Suchmaschine, die 80% der Gewinne aus Werbeanzeigen in Aufforstungsprojekte investiert.

Aboalarm ging einen anderen Weg und widmete sich mit dem Posting "Eure Meinung zu Tempolimits in Deutschland ist gefragt" (Platz 2) einem breit diskutierten Thema. Das hat zwar wenig mit dem Vertragskündigungs-Service zu tun, kann aber helfen sich als kundenorientierter Dienstleister auszuweisen.

Erstellt wird das Ranking von Storyclash. Deren Tool analysiert das Verhalten von Millionen Usern auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Instagram.


Das Tool des Start-ups, das etailment kürzlich vorgestellt hat, zeigt dabei in Echtzeit, wie häufig einzelne Beiträge von den Lesern geteilt, geliked und kommentiert werden.  Auf dieser Basis entsteht ein Ranking jener Online-Medien und Beiträge, die im Vormonat die meisten Interaktionen in den sozialen Netzwerken (Facebook, Instagram, Twitter & YouTube) verbuchen konnten.

Interaktionen bezeichnen dabei die Summe der Kommentare, Shares, Likes und Reactions auf alle publizierten Posts. Sie sind zudem eine wichtigere Benchmark als Fan-Zahlen, weil Interaktionen ein Hinweis darauf sind, wie gut der Content und wie gut die Kundenbeziehung ist.
Zusammen mit Storyclash werfen wir künftig einmal im Monat einen Blick auf die Top Start-ups auf Social Media in Deutschland.
MEHR ZUM THEMA:

Influencer Ricarda Schernus, Hannah Pot d´Or: Posieren für Görtz
© Görtz
etailment-Klassiker

Auf diese Details achtet Görtz bei Influencern


Bei Instagram wird shoppen leichter. Hier eine Keith Haring-Börse aus dem Zalando-Feed bei Instagram
© Zalando/Instagram
Marketing

Neue Shopping-Funktion: So verändern Instagram und Pinterest die Customer Journey


In Zweier-Teams mussten YouTuber bei der IKEA Challenge innerhalb von drei Stunden ihr Traumwohnzimmer in einem der zahlreichen Möbelhäuser einrichten.
© Ikea/YouTube
Marketing

So setzen Ikea, Mister-Spex und Glossybox auf Influencer