Ein Verkaufserfolg beim Amazon Schnäppchentag Prime Day ist auch für kleine Unternehmen kein allzu großes Hexenwerk. Beindruckender ist der Langzeiterfolg. Erst recht, wenn der quasi ohne Marketing-Budget erreicht wird.

Ein multifunktionaler Schnellkochtopf brachte es im Sommer beim Prime Day von Amazon auf über 200.000 verkaufte Produkte. Das war sogar Amazon damals eine lobende Erwähnung wert.

Denn der Erfolg des Instant Pot war keine Eintagsfliege. Der Topf des kleinen kanadischen Herstellers zählt seit langem zu einem Erfolgsprodukt bei Amazon. Weltweit wurden dort und im stationären Handel inzwischen über eine Million Artikel verkauft. Und das verdanken die Kanadier aus Ottawa vor allem einer cleveren viralen Strategie und dem Einsatz von Social Media mit mehr als überschaubaren Marketingausgaben.

Per Mundpropaganda zum Verkaufserfolg

Ein Kernelement ist die Mundpropaganda, die den Kochtopf zu einem viralen Phänomen macht, begeistert sich das Magazin "Inc.".
Seit dem Start vor sechs Jahren verteilten die Kanadier nämlich kostenlose Instant Pots an inzwischen rund 200 Food-Blogger und Kochbuch-Autoren.

Das Produkt kommt an. Denn die Blogger sorgten mit Berichten und etlichen Rezeptideen für kostenlose Werbung und trugen so zudem zu einer Art Community-Building der Nutzer bei.
Noch vor der massenhaften Verbreitung bildete sich damit ein Netz überzeugter Nutzer, die als Markenbotschafter für das Produkt fungierten.  

Das Unternehmen stützte den Austausch nicht nur mit einem Blog sowie Tipps und Rezepten der Nutzer auf der Homepage, sondern natürlich auch via Facebook. Die Instant-Pot-Community bei Facebook hat inzwischen über 350.000 Mitglieder.  
Dabei hilft natürlich, dass Kochen ein Thema ist, bei dem man leicht miteinander ins Gespräch kommt und Rezepte teilt.  Das sorgt - auch in Gruppen zu speziellen Kochthemen - für weitere Verbreitung, ohne dass sich das Unternehmen - nun ja - rühren muss.

Gewaltiges Echo bei den Kunden-Rezensionen

Geholfen haben dürfte aber auch, dass das Unternehmen zuweilen Influencer engagierte, die unter anderem mit aussagekräftigen Demo-Videos einen lebhaften Eindruck von dem Produkt vermittelten, wie NPR berichtet.  

Instant Pot Demo Video

Einige dieser Videos von Influencern bringen es auf bis zu eine halbe Million Views.

Das hilft dann auch bei Amazon weiter. Dort überrascht das Kochgerät mit einer gewaltigen Zahl an Kunden-Rezensionen.

Der Instant Pot, ein Art Thermomix, bringt es auf über 15.000 Rezensionen bei Amazon. Dazu kommt eine durchschnittliche Bewertung von 4,7 Sternen. Beides zusammen sorgt für einen erheblichen Vertrauensbonus bei den Kunden, die das preisaggressive Produkt schon für 99 Dollar kaufen können.

Bestseller bei Amazon: Instant Pot
© Amazon
Bestseller bei Amazon: Instant Pot

Es bewahrheitet sich damit aber auch noch eine andere Business-Binse: Ist das Produkt gut, wird es schon seine Käufer finden. Derzeit ist der Schnellkochtopf auf Platz 2 der meistverkauften Produkte in der Kategorie „Home & Kitchen“ auf Amazon.com.

Anderseits hat das Unternehmen allerdings auch seine Hausaufgaben (Bilder, Keywords, Beschreibungen) bei Amazon ordentlich erledigt. „Der Artikel ist aus Amazon SEO Gesichtspunkten sehr gut optimiert, inklusive sehr gutem Content in Sachen Bildern und einer Produkttabelle im unteren Drittel“, sagt Amazon-SEO-Experte Tim Nedden vom Beratungsunternehmen Finc3 zu Online Marketing Rockstars.


Studien

"China": Dieses Whitepaper erklärt den Riesenmarkt

China bietet beim Digital Commerce enormes Potenzial. Schon allein die Zahl von fast 700 Millionen Online-Nutzern lässt Händler ins Träumen geraten. Doch der Markt hat einige Besonderheiten. Wie treffen die Kunden ihre Entscheidungen? Welche Marktplätze nutzen sie? Das aktuelle Whitepaper "China" von etailment bietet einen Wegweiser für den Markteintritt. Mehr lesen

Marketing

7 Tipps als Basis für den Erfolg bei Amazon

Um auf einem Marktplatz wie Amazon seine Produkte zu verkaufen, ist mehr nötig, als nur ein paar Artikel einzustellen. Mit diesen Tipps schaffen Sie die Basis, um auf Amazon erfolgreich zu sein. Mehr lesen

SEO

Fit für die Amazon-Suche - So punkten Onlinehändler im Ranking

Immer mehr Konsumenten beginnen ihre Suche nach einem Produkt nicht mehr bei Google, sondern gehen direkt auf die Webseite von Amazon. Ein gutes Ranking in der Amazon-Suche wird damit immer wichtiger. Mehr lesen