Mein erstes Mal: Zalando Curated Shopping

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 22. Dezember 2014 | 2 Kommentare Kommentieren

Mein erstes Mal: Zalando Curated Shopping
Betreutes Einkaufen für Männer und Frauen bei Zalando - nur ein technischer Testlauf? Nein. Ohne großes kommunikatives Bohei ist Curated Shopping bei Zalando bereits in Betrieb. Also habe ich mich an meine wohl gefährlichste Recherche gewagt. Es könnte nämlich teuer werden.

Mit seiner eigene Style-Beratung folgt Zalando Vorbildern wie Modomoto, Kisura und Outfittery. Auch bei Zalando füllen Kunden zunächst online einen Style-Fragebogen aus und können dann Outfit-Wünsche mit ihrem Style-Experten auch telefonisch besprechen. Wer nach Beantwortung des umfangreichen Fragebogens darauf verzichtet, wird sogar per Mail daran erinnert, dass er einen Telefon-Termin mit einem Berater vereinbaren kann. Doch welcher Mann hat schon mal in einem Kaufhaus um Rat gefragt? Also habe auch ich auf den Kontakt in der Kohlenstoffwelt verzichtet.
Das im dicken Paket nach wenigen Tagen zugesandte Outfit kann sich gleichwohl sehen lassen.
Allerdings sehe ich schwarz. Zalando hat sich beinahe sklavisch an meine präferierte Lieblingsfarbe gehalten.

Die Auswahl ist indes stimmig, das Gesamtpaket kostspielig: 1200 Euro kämen da insgesamt zusammen. Aber man kann ja Teile, die einem nicht gefallen (oder für die das Geld nicht reicht) zurückschicken.

Details zeigen sich im Foto per Mouse-over bei den Sterne-Icons.

Für Zalando kann das Spin-off Sinn machen:

  • Über die Beratung lassen sich neue Kunden gewinnen, die womöglich zu einem späteren Zeitpunkt als normale Besteller in den Shop wechseln.
  • Curated Shoppping erzeugt eine langfristige Kundenbindung und - desto besser und feiner die Zusammenstellung mit jedem Paket wird -  desto höher dürfte die Kaufbereitschaft des Kunden, also sein Umsatz sein.
  • Curated Shoppping kann genutzt werden, und daran ist nichts ehrenrühriges, um einen Teil der Retouren abzuschleusen.
  • Denkbar ist, dass man bei der Zusammenstellung der Produkte im Rahmen der Präferenzen des Kunden auch Marken berücksichtigt, die sich mittels Werbekostenzuschüssen ins Paket "einkaufen".
  • Die Box bietet eine Gelegenheit, die Wahrnehmung der Eigenmarken zu erhöhen.

Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: News

Schlagworte: Zalando, Curated Shopping

Die vier besten Strategien im Suchmaschinenmarketing zur Fußball-Europameisterschaft
Nur noch wenige Tage, dann ist es wieder soweit. Die Fußballeuropameisterschaft startet. Und damit a ...
Topartikel
FBA erklärt - so funktioniert der Versand über Amazon
In dieser Woche haben wir in unserem Morgennewsletter auch eine Meldung zur Preisgestaltung von "Ful ...
So setzen Sie Ihren Produktfeed für Google Shopping auf
Jeder Google Nutzer kennt die Produktdatenfeeds von Händlern, wenn auch sicher nicht unter diesem Na ...
Befragung von eBay beweist - Nachhaltigkeit spielt auch online eine Rolle
Gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut YouGov hat Ebay knapp 1.500 Online-Shopper nach ihren A ...
Was bieten die Baumärkte im Web?
"Respekt wer es selber macht" - die Botschaft aus dem Werbespot haben wohl die meisten im Ohr, wenn ...
Die vier besten Strategien im Suchmaschinenmarketing zur Fußball-Europameisterschaft
Nur noch wenige Tage, dann ist es wieder soweit. Die Fußballeuropameisterschaft startet. Und damit a ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. Florian
    Erstellt 23. Dezember 2014 07:38 | Permanent-Link
    danke nein

    Ich habe ähnliches erlebt bzw. probiert, aber meine Wahrnehmung ist deutlich negativer
    - Vor dem Paket kam die Rechnung per Email (Schock! 1.500,- EUR)
    - Jede Kommunikation rund um die Bestellung (Rechnungsemail, Versandemail, Lieferschein, Paket) ist Zalando-Standard und nennt nirgends "Zalando Curated Shopping" o.ä. Mehrwerte
    - Die durchaus hochwertigen Markenklamotten waren auf der Rechnung als 08/15 Ware ausgewiesen - durchaus herausfordernd Ware und Rechnungspositionen zusammenzubringen
    - Karton war gross und aus einfachster Pappe (auch hier kein Mehrwert erkennbar)
    Zalando sollte bei diesem Service nochmal auf die Curated Shopping Mitanbieter schauen - die machen da nämlich einiges ganz anders ...

  2. Erstellt 23. Dezember 2014 08:46 | Permanent-Link

    Ja, da muss Z. noch feinjustieren. Dass das Paket ohne weitere Erklärungen versehen war, habe ich ja auch bemängelt. (Ich bekam übrigens vorab keine Rechnung).
    Die Mail dazu mit Hinweisen, wie sich was kombinieren lässt ("Ich habe dir zwei tolle Looks zusammengestellt"), kam dafür erst Tage später.
    Der Hinweis auf "Curated Shopping" könnte tatsächlich deutlicher sein. Ich denke das wird noch. Die "Zalando lounge" ist als Absender auch immer klar erkennbar.
    Bei mir waren die Markenklamotten auf der Rechnung klar erkennbar ausgewiesen.
    Das Paket war halt ein Zalando-Paket. Finde ich okay.

stats