Selfie-Payment: Alibaba testet das Bezahlen durch Gesichtserkennung im Webshop

Von Julian Heck Julian Heck | 17. März 2015 |

Zahlen mit einem Lächeln? Geht. PayPal tüftelt seit rund zwei Jahren am Bezahlen per Gesichtserkennung in der Gastroszene. Starbucks übt auch. Das finnische Start-up Uniqul sorgte schon 2013 mit einer eigenen Methode für Aufsehen. Nun kommt Alibaba Gründer Jack Ma und stellt auf der CeBIT gleichfalls das Bezahlen per Gesichtserkennung vor. Diesmal aber nicht an der Ladenkasse, sondern im Webshop.

Selfie-Payment: Alibaba testet das Bezahlen durch Gesichtserkennung

Jack Ma hielt auf der Computer-Messe CeBIT in Hannover eine Keynote und sprach über Entrepreneurship und Zukunftstechnologien. Gegen Ende seines Vortrages stellte er live eine Mobile-Payment-Technologie vor, die auf Basis der Gesichtserkennung funktioniert. Alibaba-Gründer Jack Ma ließ sich ein Smartphone geben, rief ein Produkt auf der Alibaba-Plattform auf und kaufte es, indem er sein Gesicht in die Frontkamera des Smartphones hielt. Wird es erkannt, funktioniert der Bezahlvorgang. 


(Jack Ma, Video ab 1:17:45)
Bezahlen per Gesichtserkennung

Wie er später dem Magazin "Tech in Asia" verriet, handelt es sich bei dem gezeigten Payment-Dienst noch um eine Beta-Phase. Wann genau der Launch in dem schon existierenden Bezahldienst AliPay erfolgen wird, sei noch unklar. Fest steht: Mehr noch als im Laden könnte Selfie-Payment eine echte Option und eine einfache Alternative zur Touch ID sein.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Cyberport: Attacke mit besseren Daten und besserem Service
Cyberport baut in München einen eigenen E-Commerce Hub auf.  Es ist so etwas wie die "Abteilung Atta ...
Topartikel
Chatbots - das nächste große Ding im Handel?
Der Blick in das digitale Jugendzimmer oder eine Fahrt mit der U-Bahn zur Rush Hour zeigen es deutli ...
P&G und Dollar Shave Club: Warum der Milliarden-Deal so wegweisend ist
Es war die scheinbar wahnwitzigste Meldung der Woche. Der Konsumgüterriese Unilever zahlt eine Milli ...
Beacons - leuchten sie noch?
Vor gut zwei Jahren rissen Meldungen zu geplanten Einsätzen von Beacons nicht ab. Das Marketing zeig ...
Gastbeiträge bei etailment: So geht`s
Das tut uns leid. Gegenwärtig nehmen wir keine neuen Beiträge an. ...
Local Heroes: Lebensmittel-Startup Emmasbox schärft den Fokus
Gut zwei Jahre nach dem Marktstart kann das Startup Emmasbox, das Lebensmittelhändlern mit gekühlten ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats