9 populäre Thesen zum E-Commerce - Was ist wahr, was ist Mythos? (Studie zum Download)

9 populäre Thesen zum E-Commerce - Was ist wahr, was ist Mythos? (Studie)
Diskussionen und Thesen über die Zukunft und die Folgen des E-Commerce erinnern zuweilen an das Gleichnis der blinden Männer, die - jeder an einem anderen Körperteil - einen Elefanten untersuchen, um herauszufinden was für ein Tier das ist und dann eine These bilden: Die Innenstädte sterben aus. Onlinehandel ist schädlich für die Umwelt. Direktverkauf ist selbstverständlich. Das Wachstum ist endlich. Eine neue Untersuchung, die etailment exklusiv vorab vorliegt, hat die 9 populärsten Thesen zum E-Commerce untersucht und kommt zu zum Teil überraschenden Ergebnissen. etailment bietet die Studie „Evil Commerce?! - Einflüsse des E-Commerce auf den Strukturwandel. Neun populäre Thesen im Realitätscheck“ kostenfrei zum Download an.

Kaufen wirklich alle Bevölkerungsgruppen online? Kaufen Kunden online tatsächlich spontan ein? Kann der stationäre Handel nicht vom E-Commerce profitieren? Und was folgt daraus? Auch das wollten die drei Studienautoren unter anderem wissen.

Um die am weitesten verbreiteten 9 Thesen zum Onlinehandel zu überprüfen, haben Holger Schneider, Alexander Graf und Sönke Iwers 9 bekannte Thesen anhand von Marktzahlen und uüber 100 ausgewerteten, aktuellen Marktstudien unter die Lupe genommen.

Das Experten-Trio hat die Studien und Statistiken überprüft und in langen Diskussionen bewertet. Anschließend wurden die Thesen auf einer Skala von 1 (trifft nicht zu) bis 10 (trifft zu) gewichtet. Zudem geben sie einen Ausblick in welche Richtung sich die Prognose einer These wohl entwickeln wird. Die renommierten Branchenkenner haben da also durchaus nützliche Arbeit geleistet. Immerhin werden Investitionen vielfach auf Basis solcher Thesen getroffen.

Das grobe Fazit, das auf über 40 Seiten ausführlich erläutert wird und zusätzliche Quellen für Informationen bietet, sieht dann grafisch so aus:
9 populäre Thesen zum E-Commerce - Was ist wahr, was ist Mythos? (Studie)


Hier können Sie die Untersuchung „Evil Commerce?!" - Einflüsse des E-Commerce auf den Strukturwandel. Neun populäre Thesen im Realitätscheck“ kostenfrei als pdf herunterladen: „Evil Commerce?!"

9 populäre Thesen zum E-Commerce - Was ist wahr, was ist Mythos? (Studie zum Download)


Die Autoren:

Holger Schneider ist Stiftungsprofessor für E-Commerce an der Fachhochschule Wedel. Seine Lehrtätigkeit umfasst strategische sowie operative Themen des E-Commerce. Zuvor war Schneider Leiter des Business Development New Media der Otto Group. Der Fokus seiner Tätigkeit lag auf der Bewertung von E-Commerce Geschäftsmodellen hinsichtlich der Relevanz für die Otto Group.

Alexander Graf hat von 2007 bis 2011 als Senior Berater für die Otto Gruppe gearbeitet. Zu seinen Schwerpunkten gehörten die Konzeption und Bewertung und M&A neuer Online-Geschäftsmodelle für die verschiedenen Sparten der Gruppe. Bei der eTribes Gruppe berät er heute Konzerne aus den Bereichen Handel, Medien und Pharma bei der Umsetzung von Digitalstrategien. Viele Leser kennen ihn und seine scharfsinnigen Analysen aus seinem Blog kassenzone.de.

Sönke Iwers ist Master-Absolvent der FH Wedel im Fachbereich E-Commerce und hat zuvor ein duales Studium in Wirtschaftsinformatik an der WaK Schleswig-Holstein abgeschlossen.




Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: Studien

Schlagworte: Multichannel

Chatbots - das nächste große Ding im Handel?
Der Blick in das digitale Jugendzimmer oder eine Fahrt mit der U-Bahn zur Rush Hour zeigen es deutli ...
Topartikel
matratzen hype
Jahrelang war der Matratzenmarkt wie zementiert. Doch dann kamen US-Startups und ihre deutschen Nach ...
Chatbots - das nächste große Ding im Handel?
Der Blick in das digitale Jugendzimmer oder eine Fahrt mit der U-Bahn zur Rush Hour zeigen es deutli ...
P&G und Dollar Shave Club: Warum der Milliarden-Deal so wegweisend ist
Es war die scheinbar wahnwitzigste Meldung der Woche. Der Konsumgüterriese Unilever zahlt eine Milli ...
So finden Händler das passende CRM-System
Personalisierung in der Kundenansprache tut Not. Daten helfen, Software hilft. Doch die Auswahl des ...
Gastbeiträge bei etailment: So geht`s
Das tut uns leid. Gegenwärtig nehmen wir keine neuen Beiträge an. ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. Max
    Erstellt 28. April 2014 07:54 | Permanent-Link
    Schade

    Folgende Einwände: Thesen werden nicht dadurch falsifiziert, dass Ihnen Antithesen entegengesetzt werden. Insofern stellt sich bei der "Studie" aus wissenschaftlicher Perspektive leider kein "Aha-Effekt" ein!

stats