BVDW: Checklisten für die richtige Wahl des Online-Shops

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 6. September 2013 |

checkliste onlineshop
Hilfe, ich brauche eine Shop-Software! Nur welche? Eine Standard-Softwarelösung, oder doch lieber ein komplexes Angebot, Full-Service, SaaS oder Open Source? Bevor man sich Angebote einholt, sollte man sich erst einmal selbst fragen: Was will ich, was will der Kunde - und was darf es kosten? Die Auswahl sollte detailliert geplant werden. Sehr detailliert. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat dafür eine wirklich praktische Reihe an Checklisten vorgelegt. Diese erleichtern den Einstieg in den E-Commerce mit einem umfangreichen Fragenkatalog samt orientierender Antworten zu Systemauswahl, Plattform und Systemanpassung bis zum eigentlichen Betrieb des Online-Shops.

Welches Shop-System sich für die individuellen Aktivitäten im Online-Vertrieb eignet, lässt sich einfach und bequem anhand der eigenen Antworten in einem Fragebogen identifizieren. Zu jeder zentralen Fragestellung gibt es zudem eine passende Handlungsempfehlung und nennt technische Optionen. Das sieht dann beispielsweise so aus:

checkliste e-commerce


Auch zu Fragen der Kernfunktionen bietet das Whitepaper eine Fülle von Checklisten: Ein Beispiel:
BVDW: Checklisten für die richtige Wahl des Online-Shops


Die kompletten Checklisten bietet der BVDW zum kostenlosen Download an.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: Tools

Schlagworte: BVDW, Software

Instagram: Mit diesen Kniffen holt der Handel noch mehr heraus
In dieser Woche ging es bei etailment um die Macht der Marktplätzen. Um die Machbarkeit neuer Erlösq ...
Topartikel
12 aktuelle E-Marketingtools für das kleine Budget
Die Preise, die Oracle oder Adobe für ihre Marketing-Clouds aufrufen, übersteigen deutlich die Budge ...
Warum Pinterst, Instagram und Co per Buy-Button den Handel umkrempeln
Der “Buy it”Button macht sich auf den Plattformen im Web breit. Bei Instagram, bei Twitter, Facebook ...
Retouren:  Was Forscher raten – und wie sich Händler selbst helfen
Würde man nicht bei Kunden, sondern bei Händlern eine Umfrage machen, was sie beim Kunden am schnell ...
Shopwings:
Auch wenn Rewe aufs Tempo drückt und seinen Lebensmittel-Bestellservice in inzwischen rund 70 Städte ...
Mentale Hebel für den Umsatz: Erlebniswelten verkaufen besser
Der günstigste Preis? Geht immer, aber nie lange. Da der Wettbewerb über den Preis endlich ist, müss ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats