Großbritannien kehrt zu traditionellen Maßeinheiten zurück. Die dortigen Zeitungen berichten, dass künftig wieder Pfund und Unze als Maßeinheiten angegeben werden und nicht mehr das europaweit geltende Kilogramm. Außerdem soll das im Jahr 2007 eingeführte einheitliche CE-Zeichen wieder durch den „Crown Stamp“ für korrekte Eichung ersetzt werden. Beobachter sehen darin einen weiteren Schritt des Vereinigten Königreichs, sich von Europa abzugrenzen. Für Online-Händler aus dem Ausland dürften die Vorschriften Zusatzkosten bedeuten und damit eine weitere Hürde. Gut möglich, dass das für so manchen der Tropfen auf dem heißen Stein sein könnte, um aus dem Handel mit den Briten endgültig auszusteigen.

///// HANDEL NATIONAL
Startschuss für die Ebay-Open 2021
Bereits über 1.000 Händler haben sich für die heute beginnende Ebay-Open 2021 angemeldet. Die Lehrveranstaltung über Neuerungen und die Strategie von Ebay Deutschland läuft satte fünf Wochen. Geboten werden neben Ebay-Informationen viele Vorträge externer Handelsexperten:innen. Mit dabei sind unter anderen Stephan Tromp (HDE) und Boris Hedde (IFH Köln) mit einer Diskussion über den E-Commerce der Zukunft. Über die Vision von Ebay klären Deutschland-Geschäftsführer Oliver Klinck sowie Ebay-CEO Jamie Iannone die Teilnehmer auf. Das kann schon spannend werden. In der letzten Woche vom 18. bis zum 25. Oktober werden die Ebay Awards verliehen. 

+++Anzeige+++
Verbessertes Kundenerlebnis – So optimieren Sie Ihr Online-Geschäft
Das Thema Payment wird von beinahe jedem fünften Händler als Herausforderung gesehen. Susanne Steinwart von PayPal, Händlerbund COO Tim Arlt und Markus Deibler von Luicellas Ice Cream diskutieren in der "Lunch & Learn Session" typische Fragen von Onlinehändlern.

Retourenflut zu den Festtagen kann optimiert werden
Der Spezialist für Retourenmanagement Buybay sieht viele Online-Händler noch nicht optimal vorbereitet für den Ansturm zu den bevorstehenden Mega-Verkaufstagen wie Black Friday und die Cyber Week sowie die Weihnachtssaison. Retourenberge wüchsen oft bis in den Februar hinein, was nicht sein müsste, würden Unternehmen ihre Prozesse überprüfen und optimieren. Anhand einer Checkliste fordert Buybay die Online-Händler auf, unter anderem Personaleinsatz, Wiederverkauf, Lagerkapazitäten, Kundenkommunikation und den Retourenmanagement-Partner auf den Prüfstein zu stellen. 

Amazon bekommt neues Verteilzentrum im Rhein-Main-Gebiet
Das auf die Entwicklung von Logistikimmobilien in Europa spezialisierte Unternehmen P3 Logistic Parks hat mitgeteilt, in Friedrichsdorf nördlich von Frankfurt am Main noch in diesem Herbst 2021 ein Verteilzentrum für Amazon in Betrieb zu nehmen. Dafür sei ein langfristiger Mietvertrag für eine Halle mit 9.715 Quadratmetern inklusive Büro- und Sozialräume geschlossen worden. Das Verteilzentrum sei darauf ausgerichtet, modernste Last-Mile-Lösungen zu erbringen, heißt es in einer Pressemitteilung. Für Neubauten von P3 Logistic Parks strebe man die BREEAM-Nachhaltigkeitseinstufung „sehr gut“ an. Neben Ladesäulen für E-Mobilität wurden auf dem Gelände 11.300 Quadratmeter Grünfläche mit niedrigem Gehölz angelegt und 22 Bäume heimischer Art gepflanzt.  

Neu beim IFH Köln: Andreas Riekötter übernimmt Business Development
Handelswerbung und Angebotskommunikation sind sein Spezialgebiet, seit 1. September 2021 setzt Andreas Riekötter seine Kenntnisse nun für das IFH Köln ein, wo der studierte Betriebswirt das Business Development verantwortet. Mehr zu ihm, der nach Stationen u. a. bei Kaufland, TIP Werbeverlag und zuletzt FIEGE, umfangreiche Erfahrung aus der Handelspraxis und der Verlagswelt mitbringt, gibt es in einem Interview, das auf dem IFH Blog veröffentlicht ist. 

Trans-o-Flex will im Oktober an die Börse
Der Speziallieferdienst für Arzneimittel und hochwertige Elektronikgeräte aus dem badischen Weinheim hat seinen Börsengang für Oktober angekündigt. Dabei wolle Trans-o-Flex 130 Mio. Euro einsammeln, berichtet die Wirtschaftswoche. Das bis 2017 zur österreichischen Post gehörige Unternehmen will mit dem Erlös aus dem Börsengang unter anderem die Expansion ins Ausland und in weitere Geschäftsbereiche finanzieren. 


///// HANDEL INTERNATIONAL

Papierknappheit und Arbeitskräftemangel führen zu Lieferengpässen auf dem US-Buchmarkt
Wer sich derzeit einen Bestseller eines amerikanischen Buchautors bestellt, muss mit längeren Lieferzeiten rechnen -- in den USA und weltweit. Zwar sei die Nachfrage für Bücher im aktuellen Jahr um 18,7 Prozent gestiegen (bei Jugendliteratur sogar um 50 Prozent), allerdings müssten die Leser oft lange auf die Bücher warten, da der Druck mangels Holz für die Papierherstellung und ein genereller Arbeitskräftemangel in den USA für große Lieferengpässe sorgen, berichtet Business Insider. Mit einer Besserung sei vor dem Weihnachtsfest nicht zu rechnen. Deshalb wird empfohlen, bereits frühzeitig, wenn nicht sofort die Bestellung aufzugeben.  

+++Anzeige+++
Stellenangebot: Key Account Manager E-COMMERCE (m/w/d) für den europäischen Markt
Unsere Mandantin ist ein Hidden Champion im Bereich der Klebeprodukte, der mit weltweit ca. 700 Mitarbeitern von seinen Hauptsitzen in Holland und Deutschland aus äußerst erfolgreich global agiert. Für unsere Mandantin suchen wir schnellstmöglich für ihren deutschen Standort in der Nähe von Baden-Baden einen Key Account Manager E-COMMERCE (m/w/d) für den europäischen Markt. Unser Stellenangebot mit allen weiteren Details können Sie hier als PDF herunterladen.

Amazon Kurznachrichten in einem Satz
  • In Großbritannien schlüpft der Lebensmittelanbieter Co-op unter das Amazon-Dach.
  • Amazon erschaffe eine neue bessere Arbeiterklasse in den USA, analysiert der Business-Insider. Allein im September seien 125.000 neue Stellen besetzt und über 100 neue Standorte eröffnet worden. 
  • The Verge meldet, dass Amazon über 600 chinesische Marken dauerhaft von der Plattform genommen hat, weil ihnen Bewertungsbetrug vorgeworfen wird. 
  • Amazon erlaubt mehr gesponserte Werbung unter den Top-Suchergebnissen und torpediert damit die organische Suche, schreibt CNBC
  • Was verbirgt sich hinter den Decknamen von Amazon-Projekte Brahms, Como und Veritas?
  • Beim Amazon-Karriere-Tag haben sich weltweit mehr als eine Mio. Menschen beworben. 

Und schließlich war da noch die Bürgerinitiative von Allersberg, die gemeinsam mit den Grünen im Ort den Bau eines Amazon-Logistikzentrums verhindern will, weil sie das Trinkwasser gefährdet sieht. 

EU will Gesetzentwurf zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Plattformarbeitern vorlegen
Die Sorge der EU-Parlamentarier um die Mitarbeiter von Online-Plattformen ist groß. In der vergangenen Woche haben sie bei einer Plenarsitzung in Straßburg beschlossen, eigens für diese Arbeiter-Gruppe einen Gesetzesentwurf vorzulegen, der die Verbesserung der Arbeitsbedingungen zum Ziel hat. Ideen dazu gibt es bereits, wie zum Beispiel für die Geltendmachung von Arbeitnehmerrechten. Eine Absage erhielten die Plattformen für den sogenannten dritten Status von Beschäftigen – weder angestellt noch selbständig. „Prekäre Arbeitsbedingungen ohne soziale Absicherung und Scheinselbstständigkeit werden der Vergangenheit angehören”, sagt der Sprecher der EVP-Fraktion Dennis Radtke. Der Gesetzentwurf soll bis Jahresende vorliegen. Viele betroffene Firmen haben bereits Widerstand angekündigt. 



///// TRENDS & TECH

Schweizer wünschen sich Preis-Historie
Die Schweizer Online-Plattform Digital Galaxus hat Ergebnisse einer Kundenbefragung publiziert. Dabei geben über zwei Drittel der Befragten an, dass sie transparente Angaben zur Preisentwicklung der angebotenen Artikel befürworten würden. Galaxus testet seit Juni 2021 ein solches Preisfeature auf seiner Plattform, wo Grafiken die Entwicklung der Produktpreise ab April 2021 bis zum Tag des Shop-Besuchs präzise offenlegen. Bisheriges Fazit: Die Preistransparenz stärke die Positionierung als vertrauenswürdiges Unternehmen.  

Mytheresa präsentiert neue Kollektion mit Augmented Reality-Erlebnis
Luxusmode online anders erlebbar machen, so könnte man die Aktion der Luxusmode-E-Commerce-Plattform Mytheresa nennen, die ihren Kunden:innen seit dem 16. September die neue Herbst/Winter 2021 Damenkollektion in einem Augmented Reality Erlebnis präsentiert. Dafür muss man eine Einladung haben, einen QR-Code auf der Mytheresa-Website (www.mytheresa.com/to/ar) scannen und mittels Kamera auf dem Logo das digitale Erlebnis freischalten. 

IHK präsentiert Abschluss "Fachwirt für E-Commerce"
Der Fachkräftemangel wird in Deutschland rauf und runter beklagt, im vergleichsweise neuen E-Commerce-Sektor müssen erst einmal Ausbildungsstandards geschaffen werden. Dies erfolgte im Jahr 2018 mit der Einführung des Ausbildungsberufs "Kaufleute für E-Commerce", deren Azubis seit vergangenem Jahr die ersten Abschlüsse erwarben. Nun führt die IHK den weiterführenden Abschluss "Fachwirt für E-Commerce IHK" ein, der auf der Stufe des Hochschul-Bachelors angesiedelt ist. Die Akademie KoBiCo ist der erste Bildungsträger deutschlandweit, die den E-Commerce-Fachwirt anbietet. Die Ausbildung findet online statt. 

Ebay führt neuen Kampagnentyp ein
Wie kommt man bei Ebay mit seinen Produkten auf eine maximal sichtbare oberste Platzierung? Mit der neuen Werbeform des Kampagnentyps „Anzeigen Erweitert BETA“, die Ebay ab heute freigeschaltet hat. Hausinternen Analysen zufolge entfällt jeder fünfte Kauf auf die oben platzierten Angebote, heißt es bei Ebay. Werbetreibende können mit dem neuen Kampagnentyp ein gezieltes Keyword-Targeting nutzen und ein maximales Tagesbudget festlegen. Ein Beta-Test mit der Bedifol GmbH habe eine signifikante Steigerung der Verkaufszahlen von plus 50 Prozent ergeben. 

///// NACHHALTIGKEIT

Alibaba-Marktplatz Taobao unterstützt Online-Tafel
Armut ist in China weiterhin ein großes Thema. Die in Shanghai beheimatete Wohltätigkeitsorganisation Green Oasis startete deshalb eine Online-Lebensmittelbank, wo überschüssige Produkte, die kurz vor dem Verfallsdatum stehen, für weniger als einen Cent verkauft werden. Anstatt seine Lagerbestände zu entsorgen, können Taobao- und Tmall-Händler diese Waren ab sofort mit wenigen Klicks an Green Oasis spenden. Versendet wird von den Händlern direkt an die Verbraucher.