Noch vor ein paar Monaten glaubten die Konsumforscher bei der GFK in Nürnberg einen neuen Trend zu erkennen: das Revenge-Shopping. Verbraucher:innen holen nach, was sie in Pandemie-Zeiten verpasst haben. Der Run auf die Koffer ist ein Beispiel dafür. Bereits seit Anfang Juli jedoch komme der Trend ins Stocken, hieß es gestern bei der GFK. Lediglich die Reise- und Veranstaltungsbranche bleibe auf Kurs, weil sie längerfristiger Planung bedürfe. Alle Produktkategorien mit kurzfristiger Kaufentscheidung schwächelten. Die Verbraucher bleiben zurückhalten, die Pandemie ist noch nicht vorbei.

///// HANDEL NATIONAL
Amazon geht bei Retouren neue Wege
Ab 2022 soll es auch für Drittanbieter bei Amazon in Deutschland möglich sein, Retourenware über Amazon Restpostenhändler zu verkaufen sowie unbenutzte und unverkaufte Lagerware über ein Outlet. 30 bis 60 Prozent des ursprünglichen Preises könnten so noch für die Produkte erzielt werden, heißt es bei Amazon. Je nach Zustand der Retouren werden diese von Amazon in vier Kategorien von „Gebraucht – wie neu“ bis zu „Gebraucht – akzeptabel“ eingeteilt. Erklärtes Ziel sei es, die massenhafte Vernichtung von Retouren zu beenden

Studie: Innenstädte sind Ausdruck der Gesellschaft in all ihrer Vielfalt
Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit hat eine Studie zur „Zukunft der Innenstädte“  vorgelegt, die der F.A.Z. vorab vorliegtDie Autoren Patrick Ruess, Božana Vrhovac und Katharina Yoga sehen darin die Zukunft von Innovatoren bestimmt, die Neues wagen, Bestehendes weiterdenken und dieses geschickt mit lokalen Gegebenheiten verknüpfen." Diese gelte es in den Kommunen zu finden und zu fördern. Die Studie enthält ein Potpourri von Beispielen und Ideen, die auf die lokale Umsetzung warten. 

Gorillas gibt sich Mitarbeiter:innen-Fokus
Deena Fox verstärkt als Global Chief People Officer das Führungsteam der Gorillas Technologies GmbH. Die erfahrene Expertin im Personalwesen verantwortet die globale Personalstrategie und die Unternehmenskultur. Ihre Aufgabe sei es, den Mitarbeiter:innen-Fokus bei Gorillas zu professionalisieren, heißt es in einer Pressemitteilung. Deena Fox war bereits für Amazon, Hugo Boss und Jet.com als Personalleiterin tätig.  

Leandro Liacono wechselt zu Warehousing1
Der IT-Spezialist für Lagerlogistik und Fulfillment Warehousing1 hat Leandro Laiacono zum neuen Chief Technology and Product Officer ernannt. Er kommt vom französischen Softwareunternehmen Sendinblue und soll die cloudbasierte E-Commerce-Plattform von Warehousing1 weiterentwickeln. Das Unternehmen aus Berlin betreut nach eigenen Angaben über 400 B2B-Kunden. 

Baden-Baden will Amazon-Verteilzentrum verhindern
Die meisten Städte freuen sich über die Ansiedlung von Amazon, das mondäne Baden-Baden scheinbar nicht. Wie der Amazon-Watch-Blog berichtet, begründet die Stadt eine mutmaßliche Verhinderung der Baugenehmigung des Amazon Verteilzentrums mit Plänen für das Nachbargrundstück. Dort soll die neue Zentralklinik des Klinikums Mittelbaden entstehen, deren Ansiedelung mit Auflagen zur Lärmbelästigung einhergehen. Erst im Frühjahr 2022 soll die Entscheidung für den finalen Standort der Klinik fallen. Auch gibt es ein Online-Petition gegen die Amazon-Pläne.  


///// HANDEL INTERNATIONAL

Alibaba übertrifft im zweiten Quartal Gewinnerwartung
Die Zahlen der Alibaba-Group für das zweite Quartal 2021 sind gigantisch, auch wenn sie die ursprüngliche Prognose verfehlen: 35 Prozent Erlössteigerung, 1,18 Mrd. Kunden:innen weltweit, 43 Mio. mehr als im 1. Quartal und bereits 265 Mio. aus Übersee. Im ersten Quartal hatte das Wachstum allerdings noch bei 64 Prozent gelegen. Wie bei Amazon hat sich das Wachstum verlangsamt. Alibaba erklärt den Rückgang mit Investitionen in strategische Bereiche wie Community Marketplaces, Taobao Deals, Local Consumer Services und Lazada, sowie auf erhöhte Ausgaben für Wachstumsinitiativen auf chinesischen Einzelhandelsmarktplätzen, wie Idle Fish und Taobao Live.

65.000 Euro Bußgeld für veraltete Shop-Software
Die niederländische Datenschutzbeauftragte hat einem Bericht auf Onlinehaendler-news.de zufolge an ein nicht namentlich genanntes Unternehmen ein Bußgeld von 65.000 Euro verhängt, weil es eine Shop-Software nutzte, die bereits seit dem Jahr 2014 nicht mehr aktualisiert wurde. Es handelte sich um die Webshop-Anwendung „xt:Commerce in der Version 3.0.4 SP2.1“, vor deren weiteren Verwendung und Sicherheitslücken sogar der Hersteller gewarnt hatte. 

Ebay Open US 2021 gestartet
In der vergangenen Nacht ist die 3-tägigen Ebay Open US 2021 gestartet. Ebay President & CEO Jamie Iannone hat die Veranstaltung eröffnet und Bilanz seines ersten Jahres gezogen. Die Veranstaltung kann online verfolgt und abgerufen werden

///// TRENDS & TECH

Kassenloses Einkaufen: So verhilft das Start-up Nomitri Händlern zum Selfscanning - in nur einem Tag
Das Berliner Start-up Nomitri hat ein autonomes, kontaktloses Self-Check-out-System für den stationären Handel entwickelt. Grundlage ist eine KI-basierte App, die Kunden sich auf das eigene Smartphone laden und die eine aufwendige Kamera- und Servertechnik überflüssig macht. Erste Tests laufen bei Metro und Edeka Lüning.

Hybrid-Kongress "Digitale Zukunft" am 14. und 15. September 2021
Mit Topmanagern von Coca-Cola, Google, Gorillas, P&G, Unilever und Bünting sowie selbstständigen Kaufleuten von Edeka und Rewe ist der hybride Kongress "Digitale Zukunft" bestückt, der gemeinsam von Lebensmittelzeitung und dfv Conference Group vom 14. bis zum 15. September 2021 stattfindet. Die Ausstrahlung erfolgt aus dem Privathotel Lindtner in Hamburg. Das Programm ist online und die Anmeldung freigeschaltet. Die Teilnahme ist kostenpflichtig. 

///// NACHHALTIGKEIT

Neuer Online-Supermarkt GerneOhne packt alles ins Glas
Ob Nudeln, Süßigkeiten, Mehl, Kaffee, Kakao - alles wird in Gläser gepackt, die zurückgenommen und nach Reinigung wieder eingesetzt werden. Das klingt aufwendig, aber auch nachhaltig. Beim neuen Online-Supermarkt GerneOhne ist alles kunststoff- und abfallfrei verpackt. Die Lieferung der Bio-Produkte erfolgt direkt bis an die Haustür. Drei Freunde mit Vorerfahrung bei anderen Lebensmittellieferservices stecken hinter der Idee: Michael Sixl, Eduardo Castaneda und Sergey Gladyshev.