In der Logistik muss es schnell gehen. Auch bei Vergleich der Anbieter und der Auftragsvergabe ist Tempo gefragt. InstaFreight will hier für die nötige Geschwindigkeit sorgen.

InstaFreight ist ein digitales Speditionsunternehmen für B2B-Kunden, das eine schnelle und einfache Abwicklung von Frachttransporten ermöglicht. Wenn Kunden eine Palette versenden oder einen ganzen Lkw für einen Transport benötigen, werden häufig per Telefon, Fax und Email bei mehreren Speditionen Angebote eingeholt. Die Preisermittlung dauert hierbei oft mehrere Tage und gestaltet sich für den Kunden zum Teil sehr zäh.

Bei InstaFreight können sich Kunden hingegen einfach auf die Website einloggen, geben die Be- und Entladestelle sowie Informationen zum Transportobjekt an. Der Preis wird ad hoc berechnet und Kunden können zu diesem online direkt buchen.
Der Kunde spart sich jede Menge Zeit und weiß, dass InstaFreight als Vertrags- und Ansprechpartner den Transport zuverlässig sowie zu fairen und transparenten Konditionen durchführen wird. Ähnliches gilt, wenn Kunden regelmäßig eine Tour fahren lassen möchten.
Neben diesen Spot-Transporten führt InstaFreight für deren Kunden auch wiederkehrende Transporte auf Vertragsbasis durch. Das Unternehmen greift dabei auf 3.500 geprüfte Frachtunternehmern zurück, die die Transporte EU-weit durchführen.
Fahrer von InstaFreight sind mit einer App ausgestattet, die dazu verwendet wird, um Fahrern passende Aufträge zuzusenden, abhängig von ihren Fahrzeugtypen und Kapazitäten. Dokumente, die zurzeit nur in Papierform ausgehändigt werden, werden digitalisiert und können sekundenschnell übermittelt werden, wie z.B. der Abliefernachweis.

InstaFreight and the Future of Digital Logistics

“Für die Zukunft setzt InstaFreight darauf, weitere nachhaltige Partnerschaften mit bedeutenden Marktteilnehmern einzugehen und mittelständische Unternehmen mit dem „One Stop-Shopping-Angebot“ zu bedienen und einen außergewöhnlichen Service zu bieten”, so Geschäftsführer Philipp Ortwein.