Das Berliner Startup Perdoo will Unternehmen ein Werkzeug an die Hand geben, mit dem sie die Unternehmensziele einfach und effizient erfassen, analysieren sowie managen können.

 Weil den beiden Beratern Gründern Henrik-Jan van der Pol und Jonathan Morrice aufgefallen war, dass es kein nützliches Tool für ein effizientes Zielmanagement auf dem Markt gibt, starteten sie 2014 Perdoo, um die entdeckte Marktlücke zu schließen. Das Ziel: Unternehmen sollte zur Messung und zum Management von Unternehmenszielen ein brauchbares Werkzeug an die Hand gegeben werden.

Turn ambition into reality

Perdoo hält dabei die Ziele von Unternehmen und seiner Mitarbeiter transparent fest und dokumentiert die Schritte, die zur Zielerreichung geplant oder bereits gemacht wurden, digital. Dazu greift Perdoo auf die sogenannte OKR-Methode zurück: „Objectives and Key Results“ – dazu können auch Produktions- oder Wachstumsziele von Handelsunternehmen gehören – werden ermittelt, formuliert und digital dokumentiert. Dabei werden jedem Ziel („Objective”) empirisch messbare Schlüsselergebnisse („Key Results”) zugewiesen.
Perdoo
© Perdoo
Perdoo
 In bestimmten Zeitabständen wird geprüft, ob die definierten Schlüsselergebnisse erreicht wurden und somit neue Unternehmensziele definiert werden können. Falls sich die definierten Schlüsselergebnisse innerhalb des Prozesses als unrealistisch oder unbrauchbar operationalisiert herausstellen sollten, können sie jederzeit angepasst werden.
 Mit der OKR-Methode kann somit sichergestellt werden, dass vage Ziele oder Visionen eines Unternehmens in detaillierte, ergebnisorientierte Aktionspläne transformiert werden, deren Erreichen im Team empirisch gemessen und transparent dokumentiert werden können. Namhafte Unternehmen wie Google, Zynga, Twitter oder LinkedIn setzen auf diese Zielmanagement-Methode. 

Perdoo

Perdoo hat für dieses Management-Tool ein digitales Framework entwickelt, um OKR für jedes Unternehmen verfügbar zu machen. Die Software des Jungunternehmens ermöglicht es, dass jeder einzelne Unternehmensmitarbeiter verfolgen kann, auf welches Ziel das Unternehmen zusteuert, welcher Mitarbeiter an welchem Schlüsselergebnis arbeitet und was die eigene Rolle in dem Prozess ist. 

Perdoo sorgt also nicht nur dafür, dass das Zielmanagement eines ganzen Unternehmens effizient und transparent gestaltet ist, sondern dass die Arbeit einzelner Mitarbeiter besser aufeinander abgestimmt und orchestriert wird. Die Folge: eine höhere Mitarbeitermotivation und eine ergebnisorientiertere Arbeitsweise – damit das gesamte Unternehmen gemeinsam in die richtige Richtung steuert. 

  

Über etailment Start-ups

Unter "etailment Start-ups" gibt es werktäglich Porträts innovativer und spannender junger Unternehmen. Mit dem Auftritt stellen wir in Kooperation mit "Venture Daily" Start-ups entlang der gesamten Wertschöpfungskette vor, die das Potenzial haben, den Handel langfristig zu verändern oder mit ihren Dienstleistungen ein vielversprechender Partner sein könnten. Alle bisher vorgestellten Start-ups finden Sie unter etailment-Startups.de.

Jetzt den Newsletter abonnieren! Die News, Trends und Start-ups des Tages – Relevant, kompakt, pointiert. Hier kostenlos bestellen!