Direktvermarktung ist für landwirtschaftliche Betriebe ein hartes Pflaster. Das Start-up Frischepost.de ebnet Produzenten von Lebensmitteln den Weg zum Kunden.

Frischepost liefert nachhaltig produzierte Lebensmittel aus der Region direkt vom Erzeuger zum Endverbraucher in die Stadt. Im Online-Shop frischepost.de können sich Kunden ihren Warenkorb mit Produkten aus den Bereichen Obst und Gemüse, Milchprodukte, Backwaren, Fleisch und Fisch, Getränke sowie Manufaktur- und Drogerieprodukte frei nach Wahl zusammenstellen und mit einem Klick nach Hause liefern lassen. Ausgeliefert werden die Lebensmittel innerhalb eines Tages, ganz umweltfreundlich mit Elektroautos und in Mehrwegverpackungen.

Brücke zwischen Erzeugern und Verbrauchern

Frischepost schlägt eine Brücke zwischen Erzeugern und Verbrauchern und umgeht damit mehrere Handelsschritte. Durch die Direktvermarktung ihrer Produkte erhalten die Erzeuger einen fairen Preis für ihre Lebensmittel.
Die kleinen Betriebe können sich auf ihre Produktion fokussieren und müssen sich nicht zusätzlich um die Vermarktung ihrer Erzeugnisse kümmern. Der Verbraucher profitiert von tagesfrischen Produkten und durch die genaue Beschreibung der Erzeuger und der Herstellung der Produkte von einer maximalen Transparenz über die Herkunft der Lebensmittel.
Die Erzeuger werden ausführlich vorgestellt
© Frischepost
Die Erzeuger werden ausführlich vorgestellt
Die Idee für Frischepost hatte Gründerin Jule Willing schon lange im Kopf: Aufgewachsen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb, hat sie schon früh die Probleme kennengelernt, die Erzeuger mit der Direktvermarktung ihrer Produkte haben.

Frischepost: Video über den Demeter Obsthof Maxin

Ihre Idee in die Tat umsetzen konnte Willing schließlich gemeinsam mit ihrer Studienfreundin Eva Neugebauer, die das Konzept für Frischepost im Rahmen ihrer Masterarbeit an der WHU in Vallendar entwickelte. Unterstützt vom Exist-Stipendium des Bundeswirtschaftsministeriums ging Frischepost.de im Frühjahr 2015 live.
Zielgruppe des digitalen Hofladens sind Privathaushalte und Firmen, die Wert auf Frische, Qualität und Nachhaltigkeit in ihrem Konsum legen. Firmen können ihren Mitarbeitern mit Frischepost eine frische, gesunde Alternative zu Snackautomaten und Fast Food bieten, private Haushalte ihr Bewusstsein für Nachhaltigkeit mit Convenience verbinden.

Über etailment Start-ups

Unter "etailment Start-ups" gibt es werktäglich Porträts innovativer und spannender junger Unternehmen. Mit dem Auftritt stellen wir in Kooperation mit "Venture Daily" Start-ups entlang der gesamten Wertschöpfungskette vor, die das Potenzial haben, den Handel langfristig zu verändern oder mit ihren Dienstleistungen ein vielversprechender Partner sein könnten. Alle bisher vorgestellten Start-ups finden Sie unter etailment-Startups.de.
Jetzt den Newsletter abonnieren! Die News, Trends und Start-ups des Tages – Relevant, kompakt, pointiert. Hier kostenlos bestellen!