Mit jedem Kunden einen individuell maßgeschneiderten Dialog führen - das Ziel haben viele Händler und Hersteller. Als mögliche Lösung entwickelte das kanadische Start-up Automat eine KI-basierte Conversational Marketing Plattform.

 
Mit diversen Projekten avancierte Automat in nur zwei Jahren zur Schlüsselfigur im Bereich Chatbot-Entwicklung: Anfang 2017 entwickelte Automat für den renommierten Kosmetikkonzern L'Oréal den sogenannten L'Oréal Beauty Gifter Bot und zog damit mediale Aufmerksamkeit auf sich.

Der Beauty Gifter

Der Bot, der in dem Facebook Messenger implementiert wird, fragt den Geschenkempfänger auf spielerische Art und Weise, welche Beauty- oder Make-up-Produkte er gerne als Geschenk erhalten möchte. Geschenken er haben möchte.

Individuelle „One-to-One Dialoge” mit jedem Kunden

Das Unternehmen arbeitet derzeit an einem Bot für die National Bank of Canada, dem ersten Finanzdienstleister des Unternehmens. Ein weiterer Meilenstein erfolgte im Mai 2017 mit der Bekanntgabe einer strategischen Partnerschaft mit der National Bank of Canada. Das Ziel der Kooperation: Automat soll den ersten KI-basierten Chatbot in der Firmengeschichte des Bankinstituts entwickeln, der – sowohl für Bestands- als auch für Neukunden eine erste Anlaufstelle zur Klärung von Kundenanliegen sein soll.

Einfache Fragen sollen vom Bot automatisch beantwortet oder/und digital an den betreffenden Sachbearbeiter weitergeleitet. Erst bei komplexeren Anliegen soll der Kunde ein persönliches Gespräch mit einem Bankmitarbeiter vereinbaren. Der Kundenservice soll somit für beide Seiten so effizient und barrierefrei wie möglich gestaltet werden.
Auch für Unternehmenskunden wie Vichy, Yves Saint Laurent und CoverGirl entwickelte Automat Dialog-basierte Kommunikationssysteme für Kunden.
Aber nicht nur auf Kunden-, sondern auch auf Investorenseite konnte Automat Unterstützer gewinnen: Unter anderem investierte Slack, You & Mr. Jones und der renommierte Risikokapitalgeber Comcast Ventures in das junge Unternehmen; insgesamt 10,9 Millionen Dollar an Risikokapital kamen bisher zusammen.

Über etailment Start-ups

Unter "etailment Start-ups" gibt es werktäglich Porträts innovativer und spannender junger Unternehmen. Mit dem Auftritt stellen wir in Kooperation mit "Venture Daily" Start-ups entlang der gesamten Wertschöpfungskette vor, die das Potenzial haben, den Handel langfristig zu verändern oder mit ihren Dienstleistungen ein vielversprechender Partner sein könnten. Alle bisher vorgestellten Start-ups finden Sie unter etailment-Startups.de.

Jetzt den Newsletter abonnieren! Die News, Trends und Start-ups des Tages – Relevant, kompakt, pointiert. Hier kostenlos bestellen!